Angebote für kinder und jugendliche


Nacht des Feuers

Wenn Jungen vom Kind zum jungen Mann heranwachsen und beginnen, ihre eigenen Wege ins Leben zu gehen, wird der Kontakt zum Vater oder einem väterlichen Mentor oder Freund immer wichtiger. Die Jungen verlassen den geschützten Raum ihrer Kindheit, der oft von weiblichen Bezugspersonen (Müttern, Lehrerinnen) gestaltet wird und orientieren sich stärker an männlichen Vorbildern. In der Nacht des Feuers werden die Jungen symbolisch aus der Kindheit entlassen und in den Kreis der Männer aufgenommen. Für diesen Lebensübergang gibt es initiatorische Impulse, die hier durch kraftvolle Rituale erfahrbar werden.

Die Jungen und die erwachsenen Männer kommen auf nicht alltägliche Weise miteinander ins Gespräch. Wir sitzen am Feuer, trommeln, besprechen Gemeinsames und Trennendes, lösen Aufgaben, indem sich junge und erwachsene Männer unterstützen und gegenseitige Erwartungen formulieren. Dabei erfahren wir, wie wir auf Augenhöhe miteinander umgehen und voneinander lernen können. So lernen die Jungen Grenzen und Möglichkeiten kennen und erproben ihre eigenen Wege – gesegnet und bestärkt, auf die innere Stimme zu hören, ihren inneren Feuer zu vertrauen und dieses weiterzugeben.

Dieser Kurs schöpft aus den spirituellen Erfahrungen unserer Vorväter und zielt weniger auf das kognitive Verstehen, sondern viel mehr auf das gemeinsame Erleben. Zum Schluss feiern alle gemeinsam am Feuer ein Fest. Übernachten könnt ihr im Zelt oder wahlweise unter dem Sternenhimmel am Feuer.

Die Veranstaltung findet vom 24. - 26.06.2022 im Libellengrund in Görlitz statt. 

Die Kursgebühr pro Paar (Sohn + Vater/Pate/männlicher Mentor,..) beträgt 280,00€ - 400,00€ (*).

Der Preis versteht sich inklusive vegetarisch-vollwertiger Vollverpflegung.

(*) Wir wollen eine sozial-ökologische Ausrichtung und ein nachhaltiges Wirtschaftssystem - eine "Ökologie der Verbundenheit" (Charles Eisenstein) -  fördern und unseren Beitrag mit der transparenten Preisstaffelung dazu leisten. 

Oberer Richtwert für die Veranstaltung: 400,00€ (pro Paar). Dieser schlüsselt sich wie folgt auf:

- 70,00 € Platzmiete,

- 50,00 € vegetarisch-vollwertige Vollverpflegung

- 280,00 € Honorar für zwei Seminarleiter

Die oben genannte Preisspanne ergibt sich aus dem solidarischen Preismodell, auf das wir bei Zaunreiter mehr und mehr setzen wollen. Mit dem System wollen wir jedem Menschen die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, wieviel er für unsere Angebote, Workshops und Seminare zahlen kann.

Es soll dir eine Teilnahme entsprechend deiner finanziellen Situation ermöglichen und für alle zugänglich sein. Hier legst du (ohne Begründung!) fest, wieviel du innerhalb der angegebenen Preisspanne geben kannst und willst. Der Mindestpreis ist für Menschen mit geringen finanziellen Mitteln gedacht. Der hohe Preis ist der sogenannte Unterstützer*Innenpreis; mit ihm ermöglichst du anderen Personen die Wahl des Mindestpreis und unterstützt den weiteren Aufbau von unseren Zaunreiterangeboten. Bei deiner Anmeldung legst du deinen persönlichen Teilnahmebeitrag fest.

Bei Fragen stehen wir dir gern zur Verfügung! Schreib uns einfach unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Damit diese Veranstaltung stattfinden kann, benötigen wir mindestens drei verbindlich angemeldete Paare. Es können maximal 8 Paare teilnehmen.

Mehr Informationen über die langjährig erfahrenen Seminarleiter Dirk und Rainer sowie Stimmen der bisherigen Teilnehmer erhältst du unter

www.coaching-natur.de/nacht-des-feuers/


rechts    Heckenforscher   lupe zaunreiter website 1100x509px rechts

Gemeinsam wollen wir mit allen Sinnen draußen sein; die Natur, Wind und Wetter erleben. Wir kochen am Feuer, lernen Kräuter, Beeren und Gemüse sowie ihre Verarbeitung kennen, bauen Skulpturen aus Waldmaterialien, erforschen Tierspuren und waten barfuß durch den Bach. 

In spielerischer Art und mit Hilfe dem überlieferten Wissen unserer Vorfahren begleiten wir Kinder dabei, eine tiefe Verbindung zur Natur herzustellen. So wird es ihnen möglich zu erkennen, dass wir in der Natur nichts voneinander trennen können und dass jede Handlung eine Reaktion hervorruft. Dies schafft die Basis für einen achtsamen Umgang mit unserer Umwelt, aber auch wieder ein-heimisch zu werden und berührende Naturerfahrungen zu machen.

Ebenso wie in unserem Schulprojekt „Wie ich mir die Zukunft erlebe“ legen wir in den Wildnisgruppen unser Augenmerk auf partizipative und resonante Methoden, mit denen wir grundlegende Schlüsselkompetenzen wie Empathie und Kreativität fördern.

Die Heckenforscher treffen sich wöchentlich für fast 3 Stunden in unserem Libellengrund. Die Nachmittage sind buchbar als Stempelkarte oder Jahresabo.

Reinschnuppern ist nach telefonischer Anmeldung oder per Emailkontakt möglich.

schnecke 900x400px Wann:  immer dienstags von 15 Uhr bis 17.45 Uhr

schnecke 900x400px Wo: Libellengrund, Treffpunkt am Abzweig zum Libellengrund.

schnecke 900x400px Wetter: Wir wollen die Natur und ihre Kreisläufe zu jeder Jahreszeit kennenlernen. Bei starkem Regen und Kälte finden wir in unserem Zelt Zuflucht – nur bei Unwetterwarnungen ab Stufe 3 fallen die Treffen aus.

schnecke 900x400px Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, geschlossenes Schuhwerk und eine Flasche voll Wasser

schnecke 900x400px Kosten: Pro Nachmittag zahlt ihr 25,00 €. Wir arbeiten mit Stempelkarten (5er oder 10er).

schnecke 900x400px Wann:  immer mittwochs von 15 Uhr bis 17.45 Uhr

schnecke 900x400px Wo: Libellengrund, am Abzweig zum Libellengrund.

schnecke 900x400px Wetter: Wir wollen die Natur und ihre Kreisläufe zu jeder Jahreszeit kennenlernen. Bei starkem Regen und Kälte finden wir in unserem Zelt Zuflucht – nur bei Unwetterwarnungen ab Stufe 3 fallen die Treffen aus.

schnecke 900x400px Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, geschlossenes Schuhwerk und eine Flasche voll Wasser

schnecke 900x400px Kosten: Pro Nachmittag zahlt ihr 25,00 €. Wir arbeiten mit Stempelkarten (5er oder 10er).



Copyright © 2020  zaun-reiter.de